Film ab!

Diakoniewerk
Neues Ufer gGmbH

Retgendorfer Straße 4
19067 Rampe

Fon: 03866 67-0
Fax: 03866 67-110


Kontakt per Mail


Google Maps

 

 

„Warum ich gern im Diakoniewerk Neues Ufer arbeite:

Als ich nach dem Studium frisch im Diakoniewerk anfing, bin ich von unterstützenden Armen empfangen worden. Erfahrene Kolleginnen und Kollegen haben mich völlig unvoreingenommen und freundlich in ihre Gemeinschaft aufgenommen. Jederzeit hatten sie ein offenes Ohr für meine Fragen. Dies hat mir den Einstieg enorm erleichtert. Es fühlt sich gut an und bestärkt einen selbst enorm, wenn man willkommen ist. Durch diesen wertschätzenden Umfang miteinander sind wir rasch zu einem Team zusammengewachsen, das jedes Problem meistern kann und in einem entspannten Arbeitsklima immer kreative Lösungen findet.“

Christina Blum ist Lehrerin in der Montessori-Schule

„Wir arbeiten gern im Diakoniewerk Neues Ufer, weil:

- wir ein tolles Team sind,
- wir uns aufeinander verlassen können,
- es hier noch echten Zusammenhalt gibt und
- wir hier Teil einer tollen Gemeinschaft sind.

Das Team vom Diakoniehaus Crivitz

 

„Ich arbeite gern beim Diakoniewerk Neues Ufer, weil ….“

„…Während meiner Ausbildung hatte ich die Möglichkeit, bei verschiedenen Trägern Praktika zu absolvieren. Für mich stand schnell fest, dass ich später bei der Diakonie arbeiten möchte. Hier wird Fortbildung groß geschrieben und mit meiner ersten Weiterbildung möchte ich das Montessori-Diplom erlangen.“

Christin Keitsch arbeitet im Montessori-Kinderhaus

30.05.2016: SVZ Beitrag "Jubiläumsfest mit altem Handwerkt"

Schweriner Volkszeitung online: "25 Jahre Diakoniewerk Neues Ufer Rampe: Tausende Gäste vergnügten sich auf der Wiese und nutzten das vielfältige Angebot. Rampe

Einblicke in die Arbeit der Ramper Werkstätten erhielten die Besucher des Uferfestes am Sonnabend reichlich – ob beim Stuhlflechten, beim Filzen oder beim Weben. Erzeugnisse aus den Werkstätten wurden an mehreren Ständen präsentiert. Und auch sonst hielt das Uferfest viele Angebote bereit: Mehr als 90 Stände luden auf der Wiese zum Bummeln, Schauen und Kaufen ein. Es war ein besonderes Fest. Das Diakoniewerk Neues Ufer Rampe feiert 25-jähriges Bestehen.

„Es passt alles gut zusammen“, freute sich Geschäftsführer Thomas Tweer...."

Weiterlesen

Liebe Leser,

das Diakoniewerk Neues Ufer hat zu seinem 25-jährigen Jubiläum eine Festwoche gefeiert. Sie begann mit dem Gottesdienst im Schweriner Dom, es folgten viele unterschiedliche Veranstaltungen in den Fachbereichen und die Festwoche endete am vergangenen Samstag mit dem RAMPER UFERFEST.

Dabei gab es auf vielfältige Weise Gelegenheit zu schönen Begegnungen, interessanten Gesprächen und neuen Erfahrungen. Wir danken allen, die an den Vorbereitungen beteiligt waren und allen, die sich auf die eine oder andere Weise mit eingebracht haben. Wir danken unseren Kooperations- und Geschäftspartnern für das in uns gesetzte Vertrauen und ihre Treue.

Alles Gute für Sie und,

bleiben Sie behütet!

 

Ihr Diakoniewerk Neues Ufer