Einrichtungsleitung:
Sven-Olaf Thölken

Stellvertretung:
Dorit Adolf

Alte Dorfstraße 34
19073 Wittenförden
Fon: 0385 6470259
Fax: 0385 6173169

Kontakt per Mail

 

Krippe:   0 bis 3 Jahre
Kita:   3 bis 6 Jahre
Hort:   6 bis 10 Jahre

 

Externe Angebote

  • Englisch
  • Erweiterte musikalische Früherziehung

 

Google Maps

Evangelische Kindertagesstätte Zwergenland

Die Kita Zwergenland liegt in der Gemeinde Wittenförden, westlich von Schwerin am Neumühler See. In unserer Einrichtung arbeiten qualifizierte pädagogische Fachkräfte als Erzieher, Heilerziehungspfleger sowie Sozialpädagoge / Sozialarbeiter. Zu den Zusatzqualifikationen zählen u.a. Psychomotorik, Elterntrainer / Rendsburger Elterntraining / Pubertät, Ausbildung in Mediation, Heilpädagogische Diagnostik und Heilerzieher.

Sie alle setzten sich für das Kind ein, wie wir es sehen: „Der Konstrukteur seiner Welt ist das Kind. Kinder können nicht gebildet werden, sie bilden sich selbst. Sie sind Forscher, Erfinder, Bastler usw. in einem.“ Dieses Zitat von Frau Professor Dr. Marion Musiol, die an der Hochschule Neubrandenburg lehrt und maßgeblich an der Entwicklung der Bildungskonzeption M-V beteiligt war, stellt in komprimierter Form unsere Ausgangsbasis im Umgang mit Kindern dar. Wir achten und respektieren Kinder in ihrer Individualität und ihren Handlungen, wir nehmen sie ernst in ihren Bestrebungen nach Autonomie, wir interessieren uns für sie und ihre Bedürfnisse und beteiligen sie nach ihren Möglichkeiten.

Mit einer Reihe besonderer Angebote können wir das umsetzen. So gehen zum Beispiel alle Kinder ab dem 4. Lebensjahr einmal wöchentlich zum Sport in die Turnhalle der Grundschule. Alle Kindergartenkinder freuen sich auf ihren wöchentlichen Waldtag. Jährlich organisieren wir eine Hortferienfahrt und natürlich findet zur Verabschiedung der Kinder die in die Schule kommen, eine Abschlussfahrt statt. Wöchentlich bieten wir einen Morgenkreis für die Kindergartenkinder an und feiern Feste und Höhepunkte des Kirchenjahres. Im letzten Kindergartenjahr besuchen die Kinder zweimal wöchentlich den Hort in der Grundschule. Gemeinsame Projekte mit Grundschülern, gemeinsame Hofpausen etc. helfen den Kindern, den Raum Schule zu erfahren.